Sankt-Martin-Grundschule Elkenroth
Sankt-Martin-Grundschule Elkenroth

Hier finden Sie uns:

Sankt-Martin-Grundschule Elkenroth
Jahnstr. 1
57578 Elkenroth

Kontakt

Rufen Sie einfach an 0 2747 9157-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten:

Montag bis Freitag

8:00 Uhr - 13:00 Uhr

Aktuelles:

 

23.04.2018    12:00 Uhr Schulschluss für alle!!!

Osterferien

09.04.2018   1. Schultag nach den Ferien

 

Ausflug in den Zoo

Am 30.05.2017 waren wir, die Klassen 2a und 2b, im Neuwieder Zoo. Zunächst durften wir uns ein wenig   umsehen, bevor es zur Führung ging. Eine freundliche Zoowärterin zeigte uns einige Raubtiere. Dabei konnten wir beobachten, dass die Löwen miteinander gekämpft haben. Die beiden Babylöwen haben sich mit ihrem Vater gezankt. Aber bei diesen Raubtieren ist das eher Spielen.

Danach sind wir ins Exotarium gegangen. Die Schlange hat uns beeindruckt, weil sie nicht am Hals atmete und wie erstarrt wirkte. Wir haben entdeckt, dass die Schlange am Bauch geatmet hat.

Bei den Erdmännchen haben wir beobachtet, dass sie Mehlwürmer gefressen und uns so seltsam angeschaut haben. Die schönen Tiere leben im Zoo in einem Freilandgehege mit vielen Erdgängen, die sie gegraben haben. Dort spielen sie Verstecken oder ziehen sich zum Schlafen zurück.

Die Schimpansen haben wir danach besucht. Ein Schimpanse hat eine blaue Regentonne durchs Gehege geschoben und ein anderer hat geschlafen.

Die Seehunde waren in einem großen Wasserbecken. Als wir durch den Seehundtunnel gegangen sind, konnte man beobachten, wie die Seehunde im Wasserbecken kopfüber geschwommen sind. Zwei Seehunde sind nebeneinander geschwommen, das sah aus wie ein Wettrennen.

Die Kaninchen hatten eine richtige Stadt im Gehege. Dort wohnte auch Doktor Hoppel. Es gab viele kleine Häuschen, sogar einen Möhrenmarkt und eine Kirche.

Danach haben wir gefrühstückt und hatten Zeit und Gelegenheit, uns im Zoolädchen umzuschauen und manche Kinder haben sich ein kleines Andenken zur Erinnerungen an diesen schönen Tag gekauft.

Mittags wartete der Bus schon auf uns. Nach einer langen, kurvenreichen Fahrt kamen wir dann wieder an der Schule in Elkenroth an. Unsere Eltern waren schon da.

Sophie Müller 2a, Levin Güven 2b

Abstrakte Malerei – Malprojekt der Klasse 3b März 2017 in Anlehnung an den zeitgenössischen Künstler Gerhard Richter

Bildgestaltung I:

Kiana Baumgarten, Elisa Birinci, Phil Dietrich, Jan-Philipp Häbel, Ksenia Krell, Jeremy Montanus, Emily Pfeifer, Leonard Reinschmidt, Julian Vogel

Technik:

Gegenstandslose Malerei, Acryl auf Leinwand (120x100 cm)

Malwerkzeuge:

Spachtel, Schwamm, Strukturpinsel, Sand, Papier

 

Bildgestaltung II:

Ruben Beib, John Brück, Michele Fusaro, Hannah Gerhardus, Louis Kusnierz, Pius Lück, Jonas Meisner, Liam Wicklein

Technik:

Gegenstandslose Malerei, Acryl auf Leinwand (120x100 cm)

Malwerkzeuge:

Spachtel, Schwamm, Strukturpinsel, Sand, Papier

 

Ksenia Krell und Kiana Baumgarten der Klasse 3b berichten…

Gerhard Richter

 

Gerhard Richter ist ein deutscher Maler, Bildhauer und Fotograf. Seine Kunstwerke werden für sehr viel Geld auf dem Kunstmarkt angeboten. Richter wurde am 09.02.1932 in Dresden geboren. Niemand zuvor schuf derartig große, beeindruckende Bilder. Damit ist er richtig berühmt geworden. In den wichtigsten Museen der Welt, beispielsweise in New York, London, Paris und Berlin sind Richters Bilder ausgestellt. Gerhard Richter selbst behauptet von seiner Kunst: „Sie  soll nichts aussagen und bedeutet nichts Bestimmtes.“ Gerhard Richter arbeitet aus dem Inneren heraus. Er weiß vorher nie, was er malen möchte. Er greift einfach nach Farbe, Spachtel und Pinsel.

 

Erstes Ausprobieren

 

Im März 2017 beschäftigten wir, die Klasse 3b, uns im Kunstunterricht mit Gerhard Richter und seiner Malweise. Nach der Besprechung seiner abstrakten (=gegenstandslosen) Bilder probierten sein Arbeiten zunächst in zwei Gruppen aus:

 

In Gruppe I arbeiteten:

Kiana Baumgarten, Elisa Birinci, Jan-Philipp Häbel, Ksenia Krell, Jeremy Montanus, Emily Pfeifer, Leonard Reinschmidt und JulianVogel

 

In Gruppe II arbeiteten:

Ruben Beib, Michele Fusaro, John Brück, Hannah Gehardus, Louis Kusnierz, Pius Lück, Jonas Meisner und Liam Wicklein

 

Unsere Technik: Gegenstandslose Malerei, Acryl auf Leinwand (120/100cm)


Unsere Malwerkzeuge: Spachtel, Schwamm, Strukturpinsel, Sand und Papier.

 

Am Ende staunten wir über unsere großen Bilder. Wir konnten die Farbe fühlen, sehen und spüren und ganz unterschiedliche Dinge in unseren Kunstwerken entdecken.

 

Einzelarbeit

 

Im Werkraum vertieften wir das Thema und konnten weiter ausprobieren. Auch hier arbeiteten wir wieder großformatig, abstrakt, ohne Vorgaben und völlig frei. So, wie es gerade geschieht. Die Farbe auf unseren Leinwänden, die Malwerkzeuge ließen uns viel Raum zum Experimentieren.

 

Ergebnisse

 

Unsere Ergebnisse haben wir besprochen und im Schulflur ausgestellt. Das freie Arbeiten empfanden wir als etwas ganz Persönliches. Es hat uns Freude gemacht und wir können in unseren Bildern viel entdecken. Einen Sonnenuntergang, einen Regenbogen, Berge, eine Unterwasserwelt und Vieles mehr. 

Weihnachtsfeier 2016

Judo-Workshop in den Klassen 1-4 Vom 11.11.-18.11.2016

Anlässlich des offiziellen “Tag des Judo“ am 15.11., absolvierten alle Schüler der Grundschule Elkenroth einen 90-minütigen Judo-Workshop. Die Kinder erhielten Einblicke in die Falltechniken und erlernten den ein oder anderen Judowurf. Vielen Dank an Frau Binder und ihre Vereinsmitglieder des Judoclubs Neuwied e.V.. Es hat großen Spaß gemacht!

Neue Westen für mehr Sicherheit

Am 4.11.2016 präsentierten die Kinder der Klassen 1a und 1b ihre ADAC-Schutzwesten, die ab sofort für mehr Sicherheit auf dem Schulweg sorgen sollen.

Arbeitseinsätze im Schulgarten

Im Rahmen der 2014 durchgeführten Projektwoche entstand unser neuer Schulgarten. Durch einige Arbeitseinsätze des Fördervereins wurde dieser nun um ein Gartenhaus und Bänke für das Außenklassenzimmer erweitert. Wir danken dem Förderverein und allen Helfern für ihren großen Einsatz! 

Schulwettbewerb anlässlich des 200-jährigen Kreisjubiläum

Beim Schulwettbewerb anlässlich des 200-jährigen Kreisjubiläums, hat die AG „Basteln mit Naturmaterial“ den 1. Preis in der Altersklasse Primarstufe gewonnen! Unter der Leitung von Herrn Decker gestalteten die Kinder einen Schaukasten, der die Gesteinsentwicklung des Kreises Altenkirchen, des Westerwalds und des Wildenburger Landes zeigt. Die verschiedenen Erdzeitalter wurden dargestellt. Themenfelder wie Bergbau, Eisen- und Tonverarbeitung wurden eingearbeitet. Wir gratulieren allen Kindern der AG „Basteln mit Naturmaterial“ und danken Herrn Decker ganz herzlich für sein Engagement!

Circus ZappZarap

Circusluft wehte durch unsere Schule

Vom 06.03.2016 bis zum 12.03.2016 veranstaltete die Sankt-Martin-Grundschule  zusammen mit dem Circus ZappZarap eine spannende und aufregende Circusprojektwoche. 

In der Projektwoche wurden unter dem Motto „Kannst du nicht war gestern“ spannende und vielseitige Workshops angeboten. Von Akrobatik, Clownerie über Feuerkunst und Zauberei bis zum Drahtseilakt; Alles konnte erlernt werden. Diese Projektwoche haben wir lange mit den Lehrern, den Eltern, dem Förderverein und den Schülern geplant. Sie wird uns lange in guter Erinnerung bleiben und hat bei allen Mitwirkenden Spuren hinterlassen.
Neben dem Training mit den Elementen der Circuskunst wurden neue Freundschaften geknüpft, Grenzerfahrungen gemacht, Hobbys entdeckt und Gemeinschaftssinn entwickelt. Das Ganze mit jeder Menge Spaß und Action.
Die ausverkauften Shows am Ende des Projekts waren für alle frisch gebackenen Artisten der Höhepunkt der Projektwoche. Über 900 Mamas und Papas, Omas, Opas, Tanten und Onkels drängten sich bei drei Vorstellungen in das Zirkuszelt, um zu staunen und zu applaudieren. 

Unser besonderer und herzlicher Dank geht an den Förderverein der Schule, alle Sponsoren, Kolleginnen und Kollegen, die vielen helfenden Eltern, die beim Auf- und Abbau des Zeltes dabei waren, die Eltern, die in der Projektwoche als Trainer und auch beim Verkauf der köstlichen Sachen während der Vorstellungen geholfen haben.
Für die Schulgemeinschaft Jürgen Kötting, Schulleiter

Die Friedensbrücke

Einige Konfliktlotsen waren bei Frau Bender und haben gemalt. Man sieht eine Friedensbrücke, auf der die Einigung ist. Wir haben das ganze Bild getupft. Das Bild ist sehr schön geworden und hängt im Konfliktlotsenraum. Hier seht ihr, wie das Bild entstanden ist. Danke Frau Bender!

 

Von Moritz und Andreas

Konfliktlotsen

Es ist schön, dass wir zu Konfliktlotsen ausgebildet wurden. Dass wir jetzt auch alleine unseren Dienst auf dem Schulhof machen dürfen, ist sehr schön. Es wird im nächsten Jahr auch noch andere Konfliktlotsen geben, die Streitigkeiten klären werden. Sie werden die Friedensbrücke weiterhin machen. Seit kurzem besitzen wir auch einen Raum, in dem Wir die Friedensbrücke machen. Die Friedensbrücke ist ein Gespräch, um Streitigkeiten zu klären. Wir sind 17 Konfliktlotsen.             

Der Kinobesuch

Am 24.11 waren die 4a,4b,4c im Hachenburger Kino. Sie haben den Film Rico und Oskar und das Herzgebreche geguckt, weil sie das Thema Medien haben. Die Klassen sind in der 2. Stunde losgefahren. Um Punkt 12 waren sie wieder in der Schule.

Bericht Julius Zick Klasse 4c

Die Fahrradprüfung

Am 05.11.2015 machten alle 4. Klassen die praktische Fahrradprüfung. Auf dem Schulhof haben sie mit Herrn Petry geübt. Das Üben hat sich gelohnt, denn alle haben bestanden. So bekam jeder seinen Fahrradführerschein.

Bericht Moritz Brenner Klasse 4c

Schnuppertag an der Westerwaldschule Gebhardshain der 4en Klassen

Am Montag den 16.11.2015 hatten die Viertklässler der Grundschule Elkenroth die Gelegenheit, sich die Westerwaldschule in Gebhardshain genaustens unter die Lupe zu nehmen. Das traf sich natürlich gut, da die Schülerinnen und Schüler gegen Ende des Schuljahres eine Entscheidung hinsichtlich ihrer weiteren Laufbahn treffen müssen. Empfangen wurden die Klassen vom Schulleiter Herrn Meutsch persönlich. Die Lehrer und Schüler der Westerwaldschule hatten sich für diesen Tag eine Menge toller Aktionen für unsere Schüler ausgedacht, welche sichtlich begeistert waren. Bilder folgen... 

Sponsorenlauf

Am Freitag, den 09.10.2015, fand in der Sankt Martin Grundschule Elkenroth ein Sponsorenlauf für den Zirkus Zap Zarap statt. Der Schulleiter Jürgen Kötting wollte, dass alle Kinder der Schule daran teilnehmen, um den Zirkus mit zu finanzieren. Die Kinder der Schule mussten sich Sponsoren suchen, die für jede Runde etwas spendieren. Die Lehrer und Schüler freuten sich sehr über den Betrag, der zusammen gekommen ist.

 

Bericht: Lena Milkovitz Klasse 4c

Einschulungsfeier

Am Dienstag, den 08. September 2015, hieß es wieder Zuwachs für die Grundschule. Herr Kötting begrüßte die neuen Erstklässler in der Sporthalle. Natürlich gab es wieder ein kunterbuntes Programm der älteren Klassen, um die "Kleinen" auf die kommenden, spannenden vier Schuljahre einzustimmen. Dieses Jahr freuen wir uns über zwei neue Klassen, welche unter der Leitung von Frau Köhler und Frau Kubik stehen. 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sankt Martin - Grundschule Elkenroth